Colorado Teil 1

January 30th

Für uns ging es schon um 3:45am an den Flughafen. Zum Glück sind wir ab Charlottesville geflogen, sodass wir nur 30min zum Flughafen fahren mussten. Um 4:45am war Boarding und um 5:00am ging es los in Richtung Chicago, Illinois. Unser Flieger war ganz klein, es gab nur je 2 Sitze links und rechts, ich hab fast den ganzen Flug über geschlafen, ich war soo müde. Der Flug hat ca. 1 1/2std gedauert, als wir über Chicago waren konnte man sooo viele Lichter sehen, das war echt schön! Ich muss auf jeden Fall mal nach Chicago gehen aber wenn es nicht so kalt ist.

In Chicago angekommen, hatten wir fast 4 Stunden bis zu unserem nächsten Flug nach Vail, Colorado. Da mein Gastvater aufgrund seiner Arbeit total viel fliegt, ist er Mitglied im Admirals Club. Das war richtig cool! Dort haben wir gefrühstück: Bagel, Oatmeal, Joghurt, Müsli, Oatmeal, Saft & Kaffee. Außerdem gibt es dort Duschen, gratis WiFi, Ruheräume, Familien Räume mit Spielen und einem Fernseher,… Wir saßen in einem Familien Raum haben Fernseh geschaut, gefrühstückt und ich hab natürlich fleißig an meinem Blog geschrieben ;) Gegen 9:30am (1 Std Zeitunterschied zu Virginia) sind wir ans Gate gelaufen und in den Flieger gestiegen. Der Flug hat 3std gedauert aber wir hatten ein Fernseher und ich hab Musik gehört. Die Aussicht war echt schön, man konnte ganz viele Berge sehen aber noch keinen Schnee… Dann kam auf einmal eine reisen Wolke und 10min später war der ganze Schnee da :D

In Vail angekommen haben wir unsere Koffer geholt und den Shuttle Bus gesucht. Bis zu unserem Hotel waren es 30min. Wir wohnen im Hyatt Mountain Lodge, das ist ein Hotel mit ganz vielen Suiten, jede Suite hat ein Wohnzimmer/Esszimmer, eine kleine Küche und entweder 1,2,3 oder 4 Schlafzimmer mit Badezimmer. Wir haben 2 Schlafzimmer, meine Gasteltern schlafen in einem, Eileen und ich in dem anderen und Simon schläft auf der ausziehbaren Couch. Wir frühstücken hier im Hotel aber sonst kochen wir selbst oder gehen Essen. Das Hotel ist in Beaver Creek, das ist ein Ski Resort mit vielen Hotels und einer kleinen „Stadt“ mit Restaurants, Shops und einer Schlittschuhbahn. Außerdem gibt es Rolltreppen, um zu den Skiliften zu kommen. Die Gehwege sind hier alle beheizt, sodass dort nie Schnee liegt! Mein Gastvater hat mir erzählt, das ist eines der wenigen Resorten mit beheizten Wegen und Rolltreppen :D

Nachdem wir ausgepackt und etwas entspannt hatten, sind wir durch die „Stadt“ gelaufen und haben uns die Lifts angeschaut. Zum Abendessen sind wir zu „Blue Moose“ (Blauer Elch) gegangen. Dort gibt es richtig große und gute Pizzen. Wir haben uns zusammen mit den Eltern von Brians Freund eine riesen Käsepizza, eine mit Tomaten und Basilikum und zwei Salate geteilt. Das war richtig lecker :) Danach waren wir alle todmüde und sind gegen 9Uhr schon schlafen gegangen. In Virginia wär es aber schon 11Uhr, da wir zwei Stunden Zeitunterschied haben.

January 31st

Sonntag ist Eileen schon um halb 7 wach geworden und ich somit auch :/ Um halb 8 sind meine Gastmutter, Simon, Eileen und ich runter zum Frühstück. Das Frühstück wird hier in der Lobby auf den zwei Tischen in der Mitte aufgestellt, gegessen wird dann entweder auf der Couch am Kamin oder am einem der wenigen Tischen :D Das Frühstück ist typisch amerikanisch: Müsli, Joghurt, Grapefruits, gekochte Eier, Bagel, Honig, Erdnussbutter, Frischkäse, Marmelade, Milch, Orangensaft, Tee und Kaffee. Hier in der Lobby gibt es ein Tisch mit Starbucks Kaffee und Tee, der steht dort den ganzen Tag :) Nach dem Frühstück sind mein Gastvater, Simon und ich zusammen zu einem Ski Shop gegangen, haben mir einen Helm, Schuhe, Skier und Stöcke ausgeliehen und dann haben wir mir noch einen Tagespass geholt. Mein Gastvater hat Pässe für ihn, meine Gastmutter und Simon schon vorher gekauft. Da er abwarten wollte ob es mir gefällt, hat er mir erstmal einen 1-Tages Pass geholt.

Wieder im Hotel angekommen haben wir auf die Eltern von Brians Schulfreund gewartet. Das ist ein älteres Ehepaar, die hier wohnen und die Frau passt ab und zu auf Eileen auf wenn wir Skifahren sind. Ihr Mann ist schon 80!! aber kann noch super Ski fahren. Wir haben uns dann fertig gemacht, haben unsere Skier abgeholt und sind Richtung Licht gelaufen. Da ich nur den Beginners Pass hatte, konnten wir nur zwei kleine Lifte benutzen. Hier gibt es grüne, blaue, schwarze Diamanten und schwarze doppelt Diamanten als Schwierigkeitsgrad, ich hab bisher nur blaue, rote und schwarze gekannt. Wir sind dann also mit einem Lift ein Stück hochgefahren und haben dann eine grüne Piste genommen. Als wir wieder unten angekommen sind, war meine Gastfamilie total überrascht, dass ich wirklich weiß wie man Ski fährt (die waren sich da anscheinend nicht so sicher :D). Ich war aber auch überrascht, das letze mal, dass ich Skifahren war ist ungefähr 5Jahre her aber ich wusste sofort was ich machen muss als ich losgefahren bin :) Das Wetter war ok, es war nicht so arg kalt und geschneit hat es nur ab und zu. Auf den Pisten lag richtig viel loser Schnee, es hatte die Nacht zuvor durch geschneit, sodass 13 inches (ca. 30cm) Neuschnee auf den Pisten lag! Wir sind dann also von 12Uhr bis um 3Uhr die zwei grünen Pisten gefahren, ich hatte soviel Spaß und wollte dann unbedingt eine schwierigere Piste fahren aber ich hatte ja nur den Beginners Pass :/ Jetzt habe ich aber auch einen Pass für die ganze Woche bekommen, damit wir morgen richtig loslegen können :)

Um 3Uhr waren wir dann rechtzeitig zu den gratis Chocolate Chip Cookies unten am Berg, die gibt es jeden Tag! Im Hotel haben wir noch Fernseh geschaut, gemalt und Spiele gespielt. Zum Abendessen hat meine Gastmutter Spagetti mit Tomatensoße und Salat gemacht. Danach bin ich runter in den Fitness Raum, der ist zwar klein aber hat relativ viel, hab mich ausgepowert und bin dann müde ins Bett gefallen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Colorado Teil 1“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s